Preis 2019

Aargauer Kunsthaus

21. September 2019

 

Programm


11h30

Begrüssung Madeleine Schuppli, Direktorin Aargauer Kunsthaus, Urs Hofmann, Landammann und Vorsteher Departement Volkswirtschaft und Inneres, Kanton Aargau,
Susanne König, Aargauer Kuratorium, Vorsitz Bildende Kunst & Performance


Aufgrund begrenzter Platzverhältnisse werden gewisse Performances zweimal gezeigt.


12h15

Romy Rüegger / UG 1

Julie Semoroz / OG 2


13h

Manifesto Reflex Collective / Dach


14h

Romy Rüegger / UG1

Julie Semoroz / OG2


14h30

Raphaëlle Mueller / (durchgehend bis 16 h) / UG2


14h30

Pause


15h30

Camille Alena / UG1

Steven Schoch / OG1


16h15

Davide-Christelle Sanvee / Foyer


17h15

Camille Alena / UG1

Steven Schoch / OG1


21h

Preisverleihung / Laudatio durch Susanne König, Aargauer Kuratorium, Vorsitz Bildende Kunst und Performance


Jury 2019

Yasmin Afschar, Aargauer Kunsthaus, Kuratorin / curator, Aarau (2019)
Arthur de Pury, Kurator, Neuchâtel (2019)
Yan Duyvendak, Künstler, Genève (2017–2019)
Sophie Jung, Künstlerin, Basel / London (2017–2019)
Katja Schenker, Künstlerin, Zürich (2019 –2021)


Die Ausstellung „MASKE. In der Kunst der Gegenwart“ im Aargauer Kunsthaus ist durchgehend geöffnet. Besucher*innen des Performancepreises Schweiz geniessen den ganzen Tag freien Eintritt.


Im Kunstraum Aarau (Ochsengässli 7, 5000 Aarau) performt auf Einladung des Künstler*innenkollektivs U5 Gregory Hari. Die Performance findet zwischen 19h und 21h statt.